fbpx
A B C G K M S T Ü V Z
Granulom -

Was ist ein Granulom?

Ein Granulom ist eine gutartige Entzündung der Mundschleimhaut, die durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht werden kann. Es ist eine der häufigsten Erkrankungen des Mundes und betrifft vor allem Kinder und Jugendliche. Granulome sind meistens schmerzlos und gehen ohne Behandlung meistens von alleine wieder weg. Wenn sie jedoch nicht rechtzeitig behandelt werden, können sie zu schwerwiegenden Folgen führen.

Ein Granulom ist eine Ansammlung von weißen Blutkörperchen, die die Mundschleimhaut entzünden. Wenn es durch Bakterien verursacht wird, ist es als Pyogranulom bekannt. Es kann sich auch auf Zähne, Wurzeln oder Knochen ausbreiten und zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Symptome eines Granuloms

Granulome können in verschiedenen Formen und Größen auftreten. Sie sind meistens schmerzlos, aber manchmal können sie ein leichtes Ziehen oder ein Kribbeln verursachen. Sie können auch jucken oder Druck auf die Mundschleimhaut ausüben.

Granulome sind meistens als weißlich-rosa Knötchen sichtbar, die manchmal mit einem eitrigen Belag bedeckt sind. Sie können auch als weißlich-gelbliche, scharf begrenzte Flecken auf der Mundschleimhaut erscheinen.

Ursachen eines Granuloms

Granulome können durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht werden. Die häufigste Ursache ist eine bakterielle Infektion, die durch Bakterien wie Streptokokken, Staphylokokken oder Haemophilus influenzae verursacht wird.

Viren, wie z.B. das Herpes-simplex-Virus (HSV) oder das Epstein-Barr-Virus (EBV) können ebenfalls Granulome verursachen. Pilzinfektionen, wie z.B. die Candida albicans, können auch Granulome verursachen.

Diagnose eines Granuloms

Der Zahnarzt wird eine gründliche Untersuchung der Mundhöhle und der Zähne vornehmen, um ein Granulom zu diagnostizieren. Er wird auch eine klinische Untersuchung durchführen, um festzustellen, ob die Entzündung auf einen bakteriellen, viralen oder Pilzinfektionen basiert.

Der Zahnarzt kann auch eine Gewebeprobe entnehmen, um das Granulom zu untersuchen. Nach der Entnahme der Gewebeprobe wird der Zahnarzt sie an ein Labor schicken, um festzustellen, ob es sich um ein bakterielles, viral oder Pilzgranulom handelt.

Behandlung eines Granuloms

Ein Granulom kann mit einer Antibiotika-Therapie behandelt werden, um die bakterielle Infektion zu bekämpfen. Der Zahnarzt kann auch eine antivirale oder antifungale Behandlung verschreiben, je nachdem, welches Granulom diagnostiziert wurde.

In einigen Fällen kann ein Granulom auch durch eine Operation entfernt werden. Dies kann erforderlich sein, wenn das Granulom zu groß ist oder wenn es nicht auf Medikamente anspricht.

In den meisten Fällen kann ein Granulom ohne Behandlung von alleine verschwinden, aber wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird, kann es zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

 

BB Z Béla Barner Praxis für Zahnheilkunde hat 4,84 von 5 Sternen 295 Bewertungen auf ProvenExpert.com