fbpx
< zurück zur Übersicht

Gebisserhöhung in Stuttgart

Nicht nur Karies macht den Zähnen zu schaffen, auch aus abgeriebenen Zahnflächen kann ein komplexes Problem entstehen. Diese mechanischen Schäden werden als Abrasion bezeichnet. Infektiöser Biofilm, der sich in erster Linie durch eine hohe Zuckeraufnahme und mangelhafte Mundhygiene auf den Zähnen bildet, kann Erosionen begünstigen. Erosionen sind Zahndefekte, die durch einwirkende Säuren ausgelöst werden. Sie entziehen dem Zahnschmelz sowie dem Dentin wichtige Mineralien und machen die Zahnhartsubstanz morsch. Säurehaltiges greift die Zähne an und frisst sich durch den Zahnschmelz. Eine dentale Erosion kann so weit gehen, dass sich die Zahnhartsubstanz auflöst. Eine Gebisserhöhung kann dann den Zahnerhalt sichern und im Mundraum wieder solide Bedingungen schaffen.

Was ist eine Gebisserhöhung?

Bei einer Bisshebung wird vom Zahnarzt die Distanz zwischen Oberkiefer und Unterkiefer insofern berichtigt, dass die Bisslage wieder normal ist und es zu keinen weiteren Abreibungen der Zähne kommt. Das Zusammenspiel zwischen der oberen und unteren Zahnreihe sowie der Kiefergelenke ist nach dieser Behandlung wieder in Ordnung. Weiche oder poröse Zähne festigen sich im Rahmen einer individuellen zahnärztlichen Behandlung. Die Gebisserhöhung ist eine anspruchsvolle zahnmedizinische Methode, die viel Know-how vom Zahnarzt verlangt.

Abrasion und Erosion: Welche Ursachen gibt es?

Mangelhafte Zahnpflege und Mundhygiene sind Feinde gesunder Zähne und eines langen Zahnerhalts. Aber auch falsches Zahnpflegeverhalten mit druckintensivem Reinigen und zu aktiven Putzkörpern kann den Zähnen schaden. Ein Top-Kandidat für gravierende Zahndefekte ist die Volkskrankheit Parodontitis. Eine rechtzeitige Parodonditis-Behandlung nach Maß kann hier einen schlimmen Verlauf abwenden und wieder ein intaktes Milieu, rosiges, festes Zahnfleisch und starke Zähne herstellen. Eine Reflux-Erkrankung sowie Anorexie und Bulimie erhöhen das Risiko für Abrasionen und Erosionen ebenfalls. Die vom Speichel nicht mehr neutralisierbaren Säuren sind dafür verantwortlich. Darüber hinaus kommt auch eine funktionelle Störung, wie Zähneknirschen oder Pressen als Verursacher für den schlechten Zahn-Status infrage. Wer ständig unter Druck steht, verkrampft immer mehr und gibt diesen Druck an seinen Kiefer weiter. Eine der Folgen von chronischem Stress sind Zähneknischen (Bruxismus) und Zähnepressen. Der seelische Stau wird beim Knirschen und „Zähne zusammenbeißen“ abgebaut- leider geht dies auf Kosten der Zähne. Die Zahnoberflächen werden „abgeschmirgelt“ (Abrasion).

Welche Symptome treten auf?

Die Entmineralisierung der Zähne wird meist sichtbar durch:

• Rillen auf den Zahnoberflächen durch falsche Zahnpflegeroutine
• Wärme- und Kältesensibilität der Zähne
• Reduktion von Zahnschmelz
• Ausbuchtungen und Dellen auf den Zähnen
• Strukturveränderungen
• Ungleichmäßige Zahnkronen
• Zahnverfärbung oder Zahnverkürzung
• Überstehende Zahnplomben

Was tun gegen Zahnerosion?

Für einen dauerhaften Zahnerhalt sind regelmäßige Routineuntersuchungen beim Zahnarzt und regelmäßige professionellen Zahnreinigungen obligatorisch. Auch individuelle Prophylaxen schaffen gute Bedingungen im Mundraum und sorgen für ein stabiles Gebiss. Die Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta sowie das Putzen mit weicher Zahnbürste sind ebenfalls ratsam. Der gesamte Zahnhalteapparat profitiert auch von einer gesunden, ausgewogenen Ernährung mit vielen Vitaminen, hochwertigen Ölen und anderen Antioxidantien. Eiweiß sollte überwiegend aus Pflanzenproteinen zugeführt werden. Ein hoher Wurst- und Fleischkonsum triggert Entzündungen, die sich auch auf die Zähne negativ auswirken.
An dieser Stelle geben wir gerne Tipps bei einem persönlichen Termin in der Praxis in Stuttgart oder empfehlen einen dementsprechenden Co-Therapeuten.

Wie sieht die Behandlung aus?

Entscheidend ist der Grad der Schädigung der Zahnsubstanz. Irgendwann sind die Defekte mit konventionellen Maßnahmen nicht mehr reversibel. Bei fortgeschrittenem Stadium werden sanierende Maßnahmen nötig, die eine Keramikkronenversorgung einschließen. Auch Tabletops können zur Wiederherstellung der Kauflächen zum Einsatz kommen.
Wenn vom Zahnarzt bereits eindeutige Merkmale auf den Zahnoberflächen festzustellen sind oder überlappende Zahnfüllungen darauf hinweisen, muss die Reduktion der Zahnsubstanz wieder ins Lot gebracht werden. Ein erheblicher Substanzverlust in der Seitenzahnregion wird in der Regel mit einer Keramik-Krone oder eine Komposit-Zahnfüllung saniert. An den Zähnen im Sichtbereich können Veneers (Keramik-Verblendschalen) Abhilfe schaffen und für ein ästhetisches, intaktes Gebiss sorgen.

Bei sehr ausgeprägten Erosionen und Abrasionen, die mit einem deutlichen Verlust der Vertikaldimension und der Zahnsubstanz einhergehen, kann die vollständige Wiederherstellung der Kaufunktionen nur mittels Vollkeramik-Rekonstruktionen erreicht werden.

Im ersten Schritt erfolgt in der Regel eine Schienentherapie, die dem Zahnarzt Aufschluss über das Ausmaß des Zahnhartsubstanzverlusts gibt und bei der Analyse und Rekonstruktion der richtigen Bisslage unterstützt.

Der neuen Fixierung der Unterkieferposition geht eine Computer-begleitete Simulation voraus. Sie ist Teil der prothetischen Vorbehandlung. Danach wird der Erfolg dieser Strategie über einen bestimmten Zeitraum getestet bevor sich irreversible zahnmedizinische Maßnahmen anschließen.

 

 

Komposit-Restaurationen: Was sind die Vorteile?

Sie sind eine wirtschaftliche Option. Direkte Komposit-Restaurationen sparen Kosten, Zeit und einen umfangreichen Eingriff. Zusätzliche Präparationen sind in den entsprechenden Zahnbereichen meist nicht notwendig. Bei der  intraoralen Instandsetzung von langzeitprovisorischen Komposit-Kauflächen kommt die Spritzgusstechnik zur Anwendung. Dabei hat sich Hybrid-Komposit für die Seitenzähne bewährt.

Indirekte Versorgungen implizieren eine Präparation, falls der Grad der erforderlichen  Gebisserhöhung unter der Masse des Werkstücks liegt. Bei extrem fortgeschrittenem Zahnhartsubstanzverlust und starker Senkung der Vertikaldimension ist eine komplexe Restaurierung mit Teilkronen, Kronen und Table Tops angezeigt.

 

Schnelle & nachhaltige Restaurationen mit der 3 Step-Technik

Ein immenser Bisshöhenverlust durch Erosion oder Abrasion ist eine zahnmedizinische Herausforderung. Herkömmliche Verfahren sind sehr kostspielig für den Patienten, da eine umfangreiche Präparation der Zähne nötig wird zur Rekonstruktion der korrekten Bisslage. Mit der noninvasiven, progressiven 3 Step-Technik ist ein dentaler Fortschritt gelungen, der sich auch für den Patienten bezahlt macht. Die 3 Step-Technik ist mit einem weitaus geringeren Aufwand verbunden als die klassische okklusale Komposit-Restauration. Bei diesem modernen Procedere kommt eine individuell angepasste Schiene als formendes Hilfsmittel zum Einsatz, eine Präparation entfällt. Zur Verkürzung der Behandlungszeit und zur Senkung der Laborkosten, erfolgt die gesamte Planung der Restaurierung mit dem innovativen Tool Wax-up. Für ein optimales Ergebnis wird dieses diagnostische Wax-up vom Zahnarzt in Absprache mit dem Zahntechniker und dem Patienten entwickelt, so dass eventuelle korrigierende Interventionen problemlos möglich sind. Die Basis bilden Schneidekantenlage, Position der Okklusionsebene und die OVD (okklusale Vertikaldimension).
Die Zahnarztpraxis in Stuttgart ist auf qualitätvolle, effektive Restaurationen mit der präzisen 3 Step-Technik spezialisiert. Vertrauen Sie der Erfahrung und Kompetenz unserer Experten. Schritt für Schritt bekommen Sie bei uns alles aus einer Hand. Gerne können Sie jederzeit einen Vorab-Beratungstermin mit uns vereinbaren, bei dem wir Ihre offenen Fragen klären. Wir begegnen unseren Patienten stets mit Respekt und Einfühlungsvermögen. Auch Angstpatienten sind bei uns bestens aufgehoben.

Für regelmäßige Entspannung sorgen

Darüber hinaus muss ein besserer Umgang mit Stress für eine langfristig erfolgreiche Therapie berücksichtigt und vom Patienten erlernt werden. Relax-Methoden wie Meditationen und andere Auszeiten nehmen Druck beim Patienten raus. Permanente innere Anspannung ist schädlich für Psyche und Körper. Gerne empfiehlt Ihnen die Zahnarztpraxis in Stuttgart die Konsultation einen Psychotherapeuten oder arbeitet mit diesem zusammen, damit ihr Problem auf psychosomatischer Ebene zu Ihrer vollsten Zufriedenheit gelöst wird.

BB Z Béla Barner Praxis für Zahnheilkunde hat 4,83 von 5 Sternen 252 Bewertungen auf ProvenExpert.com