fbpx
< zurück zur Übersicht

Zahnerhaltung

Zahnerhaltung in Stuttgart

Die eigenen Zähne sind wichtige Fundamente, deren Zustand die Gesundheit des Patienten wesentlich beeinflusst. Auch die Verdauung beginnt im Mund. Von daher sind intakte Zahnreihen und ein gleichmäßiger Biss ebenfalls elementare Voraussetzungen für eine stabile Vitalität, reibungslose Kaufunktionen und ein starkes Immunsystem. Die Zahnärzte in Stuttgart setzen alles daran, die natürlichen Zähne zu erhalten und im Bedarfsfall fundiert zu sanieren. Dazu stehen verschiedenste Verfahren und Technologien der modernen Zahnheilkunde zur Verfügung. Bei Karies oder Defekten gibt es diverse Möglichkeiten, um den Zahn hygienisch wie ästhetisch abzudichten oder zu reparieren. Füllungen, die in der Zahnarztpraxis in Stuttgart zum Einsatz kommen, gibt es aus Amalgam, Komposit und Keramik. Auch eine Wurzelbehandlung im Rahmen der Endodontologie dient der Restaurierung und ist heutzutage kein belastender Eingriff mehr für den Patienten. Die Zahnärzte in Stuttgart beraten ihre Patienten jederzeit gerne ausführlich zu den Themen Zahnerhaltung und Zahnersatz. Mithilfe der ästhetischen Zahnmedizin werden die zu optimierenden Zähne in kosmetische wie zahnmedizinisch einwandfreie Schmuckstücke verwandelt. Ihr schönstes Lächeln liegt der Zahnärztin in Stuttgart am Herzen! Wer sich zunächst beraten lassen will, trifft eine Vereinbarung zu einem Besprechungstermin unter t. 0711 722 334 – 0.

Zahnerhaltung: Wie geht das?

Die Zahnerhaltung ist eine ganzheitliche Angelegenheit, bei der Patient und Zahnarzt gleichermaßen gefordert sind. Das gründliche zweimal tägliche Putzen der Zähne ist die Basis gesunder Zähne und liegt im Verantwortungbereich des Patienten. Auch eine zuckerarme Ernährungsweise, die viele Antioxidantien inkludiert, hält Bakterien fern. Nahrungsmittel mit hohem Vitamin C-Gehalt wirken sich günstig auf die Mundflora und das Zahnfleisch aus, freie Radikale werden abgewehrt. Darüber hinaus spielen Vitamin D und Kalzium eine nicht zu unterschätzende Rolle. Beide haben einen günstigen Einfluss auf die Knochenmasse und tragen auch zu festeren Zahnknochen bei. Vitamin D steigert die Kalzium-Absorption aus der Nahrung und füllt die Kalzium-Speicher im menschlichen Körper. Außerdem wird die Mineralisation der Zahnsubstanz mobilisiert. Ein Defizit zeigt sich in angegriffenem Zahnschmelz, einem geschwächten Dentin und einer erhöhten Karies-Anfälligkeit.

Regelmäßige Kontrolltermine beim Zahnarzt und auf den jeweiligen Status abgestimmte Prophylaxen oder professionelle Zahnreinigungen sind die beste Prävention von Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis.Wenn akute Schmerzen auftreten, sollte sofort ein Termin in der Praxis ausgemacht werden. So kann den Patienten schnell, effektiv und nachhaltig geholfen werden. Wenn bereits eine Parondontitis diagnostiziert wurde, gibt es spezielle Therapien im Rahmen der Parodontologie, die die Entzündung des Zahnhalteapparates eindämmen können. Bei Karies oder anderen Zahndefekten exisitieren verschiedene Möglichkeiten, um den Zahn wieder instandzusetzen. Dabei werden Füllungen aus unterschiedlichen Materialien verwendet.

Welche Füllungen gibt es?

Zur Füllung von Zähnen stehen qualitätvoller Komposit und mineralischer Glasionomerzement zur Verfügung. Komposit ist ein Kunststoff, der sich aus Kieselsäure, filigranen Glasteilchen und Keramik zusammensetzt. Die Zahnärzte in Stuttgart sind auf Komposit-Füllungen und die damit verbundene Mehrschicht-Adhäsivtechnik spezialisiert. Diese besondere Technik erfordert viel Fingerspitzengefühl und Zeit. Das zeitintensive Einhalten exakter Arbeitschritte
beeinflusst maßgeblich die Qualität und Langlebigkeit der Füllung.Es gibt hier große
Unterschiede. Dies beeinflußt Kosten und Ästethetik. Komposit eignet sich
hervorragend zur Füllung der Zähne im Sichtbereich. Mit einer Mehrschicht- und
Mehrfarbentechnik können hochästhetische Füllungen minimalinvasiv hergestellt
werden. Wir Zahnärzte in Stuttgart sind darauf spezialisiert.

Keramik-Inlays: Ästhetisch & biokompatibel

Ein Keramik-Inlay gewährleistet eine ausgeglichene Kaudruckverteilung. Wenn ein sehr großes Loch gefüllt werden muss, kann ein Inlay die perfekte langlebige Lösung sein. Dieses besteht aus hochwertiger Keramik. Keramik-Inlays sind sehr stabil, umweltfreundlich und für Allergiker geeignet. Eine solche Versorgung wird höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht. Sollte doch ein Zahn extrahiert und ersetzt werden müssen, hält die Implantologie weitere ästhetische Optionen bereit. Der Vorteil: Ein implantatgetragener Zahnersatz ist von den echten Zähnen in Form und Farbe fast nicht zu unterscheiden.

Was sind die Vorteile von Komposit-Füllungen?

Komposit-Füllungen sind sehr beliebt bei den Patienten, da sie hervorragend an die individuelle Zahnfarbe angepasst werden können. Sie verbinden sich direkt mit der Zahnsubstanz und stärken so den behandelten Zahn zusätzlich. Komposit kann auch zur Reparatur von Zahndefekten verwendet werden. Das Material härtet nach dem Einbringen sofort aus- der Zahn ist direkt nach der Behandlung wieder belastungsfähig. Bevor eine Amalgamfüllung eingebracht wird, muss deutlich mehr Zahnsubstanz eliminiert werden. Komposit-Füllungen sind also schonendere und ästhetischere Lösungen.

Wir sind eine Amalgam-freie Praxis

Amalgam stellt immer noch die zuzahlungsfreie Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen dar. Die Praxis in Stuttgart bietet zwar eine Amalgamsanierung (Amalgamentfernung) an, verwendet für Füllungen aus zahnmedizinischer Überzeugung aber kein Amalgan. Da der Werkstoff Quecksilber enthält und problematisch sowie gesundheitsgefährdend für verschiedende Risikogruppen wie Kinder, Schwangere, stillende Frauen und Patienten mit Erkrankungen ist, kommt dieses Material in der Zahnarztpraxis in Stuttgart nicht zum Einsatz.

Zahnerhaltung: Bei jedem Zahn möglich?

Ob ein Zahn erhalten werden kann, hängt davon ab, wie weit der Defekt bereits fortgeschritten ist. Wenn er noch nicht zu porös ist und sich als erhaltungswürdig herausstellt, kann die Durchführung einer Wurzelbehandlung erfolgreich sein.

Ist eine Wurzelkanalbehandlung schmerzhaft?

Heutzutage muss kein Patient mehr Angst vor einer Endodontie (Wurzelkanalbehandlung) haben. Sanfte Methoden machen diese Behandlung absolut erträglich. Meist ist eine lokale Betäubung völlig ausreichend. Angstpatienten können aber auch Sedierung oder eine andere Anästhesie wählen- so bekommen sie nichts von den unangenehmen Geräuschen der Instrumente mit. Eine Endodontie kann den Zahn retten und so das Gleichgewicht im Mundraum erneut herstellen. Der Kaumechanismus funktioniert danach wieder einwandfrei.

BB Z Béla Barner Praxis für Zahnheilkunde hat 4,82 von 5 Sternen 244 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Anonym